Ein Service von Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.

jetzt drucken

Der Zapfenkönig

Jedes Jahr im Herbst findet im Tal des verwunschenen Parks das Wald- und Wiesenfest statt.

Bereits seit Tagen sind die Vorbereitungen in vollem Gange. Es wird gehämmert und geschraubt, gebrutzelt und gekocht.

Der Geruch von gebrannten Haselnüssen und Honigbeeren liegt in der Luft.

Kosmo und Klax freuen sich auf Popnüsse und Bananencracker.

Am Tag der Eröffnung drängen sich alle um die Zapfenbude.

Denn jeder möchte Zapfenkönig werden und das goldene Amulett gewinnen.

Dafür muss man mit einem einzigen Wurf die Zapfenpyramide abräumen, aber das ist sehr schwierig.

„Ich würde so gern mal gewinnen“, sagt Klax.

„Ich auch“, piepst Lili Graumaus.

„Ich schaff das sowieso nicht“, seufzt Herr Mümmelmann leise.

Als ein Wiesel beinahe die ganze Pyramide vom Tisch fegt und der letzte Zapfen bedenklich wackelt, scheint der Sieger für einen kurzen Augenblick gefunden.

Doch der Zapfen bleibt stehen.

Dann versuchen nacheinander Kosmo, Klax, Frau Gans, Bibo Biber und Lili Graumaus ihr Glück.

Aber keiner schafft es.

Erwartungsvoll blicken alle zu Herrn Mümmelmann, der als Letzter an der Reihe ist.

Doch der Hase weigert sich, weil er Angst hat, dass die anderen ihn auslachen.

„Ich kann doch so schlecht werfen“, jammert er und will gehen. „Ich glaube, ich will gar nicht werfen.“

„Und ich glaube, du solltest deine Ohren als Wurfschleuder nehmen", meint Lili Graumaus und schiebt ihn wieder zurück zur Bude.

„M-m-meinst du?“ Herr Mümmelmann sieht sie unsicher an.

Lili Graumaus nickt ihm aufmunternd zu und rollt den Tannenzapfen wie einen Lockenwickler in sein Ohr.

Herr Mümmelmann holt weit aus und schleudert den Zapfen mitten in die Pyramide. In Bruchteilen von Sekunden fliegen alle Zapfen durch die Luft.

Die Freunde können es kaum glauben. So einen Wurf hat selbst das Wildschwein in der Zapfenbude noch nie gesehen. Lili Graumaus springt Herrn Mümmelmann in die Arme.

„Ich hab’s gewusst", quietscht sie begeistert. „Du bist der geborene Zapfenschleuderer!“

Frau Gans wischt sich vor Rührung eine Träne aus dem Auge, als das Wildschwein Herrn Mümmelmann das goldene Amulett überreicht: „Einen riesigen Applaus für unseren diesjährigen Zapfenkönig!"

Etwas verschämt, aber stolz nimmt der Hase seinen Preis entgegen. Alle Waldbewohner pfeifen und applaudieren lautstark.

Ende der Geschichte! Hab einen spannenden Tag!

Oder noch nicht genug vorgelesen?

Hier findest du weitere Geschichten.

weiterlesen