Ein Service von Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung.

Ein Zauberkraut für Enny

Gestern war Ennys Lieblingswetter. Es hat den ganzen Tag geregnet.

Als am Morgen die ersten Regentropfen fielen, ist sie auf die Wiese gerannt.

Sie hat ihre Flügel weit ausgebreitet und gerufen: „Hallo, Regen!“

Pitsch, pitsch, pitsch – so sind die Tropfen auf ihre Federn gefallen. Das hat ein bisschen gekitzelt.

Den ganzen Tag hat es geregnet. Überall waren Pfützen, und Enny ist in jede einzelne hineingesprungen!

„Zieh dir etwas an!“, hat ihr Papa gerufen.

Aber Enny wollte nicht. Sie ist einfach weitergehüpft - ohne Jacke, Mütze und Schal.

Deshalb ist sie heute erkältet.

Enny schnieft und schnieft.

„Ich glaube, du brauchst eine warme Suppe“, sagt ihre Mama. Aber Enny will nichts essen.

„Eine warme Milch wird dir guttun“, sagt der Papa. Doch Enny schüttelt den Kopf.

Sie will nichts trinken und schnieft weiter. Die Nase tut schon weh vom Schniefen. Jetzt muss sie auch noch niesen.

„So eine blöde Erkältung“, schimpft die kleine Ente.

Dann klopft es plötzlich an der Tür.

Die Entenmama macht auf – und da steht Mo, der kleine Bär. Er will seine kranke Freundin besuchen.

„Ich habe dir etwas mitgebracht“, sagt er.

Dann kramt er in seiner kleinen Umhängetasche und zieht mehrere grüne Stängel, Blätter und eine Knolle heraus.

„Wofür ist das?“, fragt Enny.

„Das ist Zauberkraut“, erklärt Mo.

Enny runzelt die Stirn.

„Damit zaubere ich dich wieder gesund“, sagt Mo.

„Wie soll das denn gehen? Und überhaupt, du bist doch kein Zauberer“, sagt Enny schniefend.

Aber Mo weiß genau, wie das geht.

Er holt einen großen Topf und stellt ihn auf den Herd.

Er gibt hinein: drei grüne Blätter, eine weiße Knolle und ganz viel Wasser. Dann lässt er alles kochen und wartet etwas.

„Das ist ein Enny-Gesund-Zauber-Tee“, erklärt er und gibt Enny eine Tasse von dem Tee.

Die Kräuter hat er vorhin im Wald gesammelt. Und weil der Tee so lecker schmeckt, trinkt er gleich eine Tasse mit.

Als Enny ausgetrunken hat, muss sie noch einmal schniefen, aber es geht ihr schon viel besser.

Und am nächsten Tag springt sie schon wieder vergnügt mit Mo auf der Wiese herum.

Ende der Geschichte! Hab einen spannenden Tag!

Oder noch nicht genug vorgelesen?

Hier findest du weitere Geschichten.

weiterlesen