Einfach vorlesen! Stiftung Lesen Deutsche Bahn Stiftung

jetzt drucken

Der Frühjahrsputz

Eine Geschichte von Mascha Matysiak mit Illustrationen von Tatjana Beimler, erschienen bei ellermann im Dressler Verlag.

„Verflixt und zugenäht, der Frühling kommt. Das bedeutet Frühjahrsputz“, murrt Kobold Poldi.

Er hasst es, aufzuräumen.

Aber er weiß auch, dass das hin und wieder sein muss.

Er streckt seine lange Nase aus der Höhle unter dem Kastanienbaum.

Dann geht er raus und fängt an, die Äste aufzusammeln, die sich im Winter dort angehäuft haben.

Sie liegen kreuz und quer unter dem Baum herum.

Mit einer Schaufel hebt er alles in eine große Schubkarre.

Knicks-Knacks-Knicks, rumpelt und pumpelt Poldi bei der Arbeit.

Da regt sich etwas über ihm im Baum.

„Oh, wie toll. Es ist Frühling“, fiept das Elfenmädchen Miria aus ihrem Nest.

Fröhlich streckt sie ihre Flügel aus und flattert ein paarmal hin und her.

„Wie wundervoll elfentoll. Alles fängt an zu blühen.“

Weil auch sie vor ihrem Nest sauber machen will, holt sie sich ihren Blätterbesen und fängt an zu fegen.

Husch-wisch-wusch, macht sie.

Mürrisch sieht Poldi nach oben.

Diese Elfe wird doch wohl nicht schneller putzen als er?

Knicks-Knacks-Knicks, rumpelt und pumpelt er eilig mit der Schaufel.

Auch Miria legt einen Zahn zu.

Es kommt gar nicht infrage, dass dieser Grummel-Poldi vor ihr fertig ist!

Husch-wisch-wusch, wirbelt sie den Winterstaub auf und fegt so schnell sie kann.

Poldi wird es ganz warm. Er keucht und schnauft und stöhnt.

Auch Miria schwitzt in ihrem Elfenkleid wie verrückt.

Keiner von beiden will aufgeben. Genau im selben Moment sind sie fertig.

Poldis Wurzeleingang ist freigeräumt.

Und Mirias Nest blitzt und schimmert in der Sonne.

„Verflixt und zugenäht“, sagt Poldi und blinzelt hinauf. „Ich war noch nie so schnell fertig mit dem lästigen Frühjahrsputz. Was für ein guter Wettstreit.“

Grinsend kommt Miria zu ihm hinunter geflattert.

„Gemeinsam macht Aufräumen und Putzen viel mehr Spaß, nicht wahr, Herr Nachbar?“, sagt sie.

„Das stimmt, Frau Nachbarin“, antwortet der Kobold.

Zusammen setzen sie sich ins weiche Moos und strecken ihre Gesichter in die Sonne.

Die kitzelt ihnen auf den Nasen und duftet ganz wunderbar nach Frühlingsblumen.

Ende der Geschichte! Hab einen spannenden Tag!

Oder noch nicht genug vorgelesen?

Hier findest du weitere Geschichten.

weiterlesen

Lesezeichen hinzugefügt

Du hast für diese Geschichte auf diesem Gerät ein Lesezeichen gesetzt. Wenn du sie das nächste Mal öffnest, kannst du an der markierten Stelle fortfahren.

ok, verstanden